Personal

Mobile Banking leicht gemacht yomo

Mobile Banking leicht gemacht yomo

So einfach kann Mobile Banking sein! Ich habe für euch die neue yomo App der Sparkasse getestet und verrate euch in meinem heutigen Beitrag, wieso sich ein Download definitiv lohnt!

Werbung / In Kooperation mit yomo

Wer mich kennt weiß, dass ich so gut wie nie Bargeld dabeihabe. Ich bin ein absoluter Kartenzahler. Blöd wird es dann, wenn man eine gemeinsame Rechnung bekommt und der andere zahlt. Um dann einen umständlichen Gang zum nächsten Bankautomaten zu vermeiden, habe ich vor kurzem die neue yomo App der Sparkasse getestet. Mit dem simplen Bankkonto kann man nicht nur super einfach Geld an Freunde versenden, man hat gleichzeitig seine gesamte Kontoführung im Überblick.

yomo – dein Geld

yomo steht für „Your Money“, also dein Geld. MMit dem mobilen Girokonto könnt ihr eure Zahlungen direkt managen und bekommt zudem eine yomo-Debitkarte, mit der ihr auch in Geschäften bezahlen könnt.

So schnell kann man sich yomo einrichten

Für die Einrichtung eines yomo Kontos braucht ihr lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass und natürlich die gedownloadete App aus dem App Store oder dem Google Play Store. Nachdem ihr eure persönlichen Daten wie Name, Adresse, Geburtsdatum etc. eingegeben habt, gibt es noch einen schnellen Video-Call mit einem Mitarbeiter, der euren Account über euren Ausweis verifiziert.

Das Ganze dauert übrigens keine 10 Minuten, ganz ohne Warteschlangen im Call Center.

Das kann die yomo App

  • yomo kann man ganz leicht ohne Grundgebühr benutzen.
  • Das Konto wird direkt bei einer Sparkasse eröffnet und ist somit absolut sicher.
  • Mit dem Support-Messenger kann man sich bei Fragen und Problemen ganz schnell an das Service Center wenden.
  • Der Login funktioniert super easy per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung.
  • Geld kann an alle Kontakte, ganz ohne IBAN versendet werden. Man spart damit besonders viel Zeit und muss seine Bankdaten nicht weitergeben. Außerdem kann man Geld von Freunden anfordern.
  • Über yomo erhält man eine kostenlose Debitkarte für kontaktloses Bezahlen und eine Kreditkarte, die extra hinzugebucht werden kann.
  • Alle wichtigen Dokumente wie Kontoauszüge, vertragliche Unterlagen und Abrechnungen findet man im yomo Postfach.
  • Über die Timeline hat man alle Abbuchungen im Überblick und kann somit wichtige Zahlungen managen.
  • Überweisungen funktionieren unkompliziert über einen selbstgewählten PIN.

Mein Fazit

Ich verwende die yomo App nun seit einigen Wochen und bin von der simplen Anwendung absolut begeistert und vollkommen zufrieden. Die App bietet ohne viel Schnickschnack und Bürokratie die wichtigsten Funktionen für einfaches und super schnelles Mobile Banking. Ob man nun Freunden Geld überweisen möchte, Geld einfordert oder einfach alle Abbuchungen immer und überall im Überblick behalten möchte. Zudem finde ich das bunte und moderne Design der App und die Bedienung wahnsinnig angenehm. Und hey, as I said, die App gibt es kostenlos zum Downloaden, ausprobieren lohnt sich!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Reply Shadownlight 16/02/2019 at 16:46

    Simple Anwendung ist für mich ein Überzeugungsgrund :).
    Liebe Grüße!

  • Leave a Reply

    Ich stimme zu.