Baby

Unsere Baby Erstausstattung

Unsere Baby Erstausstattung

Windeln, Busen und ein Bettchen zum Wickeln, Stillen, Schlafen – eigentlich braucht man für den Anfang mit Baby nicht viel. Manche Baby Erstausstattung ‚Gadgets‘ sind jedoch ziemlich hilfreich gegen Baby Blähbäuche, für einen ruhigen Schlaf und etwas mehr Zeit zum Duschen.

Babywippe

Eine Wippe ist einiges Wert, vor allem, wenn die sich Marlon entscheidet wach zu bleiben und ich unbedingt mal duschen oder etwas kochen muss. So kann ich ihn überall mitnehmen. Neben der Charlie Crane Wippe benutzen wir auch die von Babybjörn, die wippt besser nach und fängt auch mit seinen leichten Bewegungen an zu schaukeln. Das beruhigt ihn, wenn er mal einen unruhigen Schlaf hat und lässt ihn sogar oft wieder einschlafen, wenn er fast wach wird, weil er zum Beispiel erschrickt. Für mich handelt die Babybjörn oft eine 1/2 bis 3/4 Stunde mehr Zeit zum Duschen, Aufräumen oder einfach nur Entspannen aus.

Babyphone

Ich habe mich für das Philips AVENT SCD843/26, 3,5 Zoll Video-Babyphone entschieden. Auch, wenn Marlon nur ein Zimmer weiter schläft. Anfangs war ich mir nicht sicher, ob nicht vielleicht doch ein einfaches Babyphone ohne Video-Funktion ausreicht. Als es jedoch das aktuelle 3,5 Zoll Babyphone am Black Friday bei Amazon für 120€ gab, musste ich einfach zuschlagen. Gute Gründe, warum sich ein Videophone auch in den kleinsten Wohnungen lohnt: Man macht sich weniger Sorgen, muss weniger hellhörig durch die Wohnung tappen und sieht, ob die kleinen wirklich wach sind und etwas brauchen, oder einfach nur einen unruhigen Schlaf haben und etwas quengeln. Und denkt vor allem dran, dass sie, je älter sie werden ihren Unfug immer leiser anstellen.

Schlafsack & Pucktuch

Diese beiden Dinge sind bei uns ein Muss, auch wenn sich unser kleiner nicht immer gern pucken lässt und manchmal am liebsten nackig schläft, manchmal funktioniert es doch und dann ziemlich gut! Vor allem das Pucken verhindert, dass er im Halbschlaf erschrickt und sich selbst weckt, weil er die Arme oder Beinchen ausstreckt. Oft pucken wir ihn nur seitlich und lassen das Tuch an den Füßen hängen, damit seine Füße nicht eingeklemmt sind. Solche Sachen sind aber bei jedem Kind anders, man muss da einfach mal alles ausprobieren.

Tragetuch und Babytrage

Mit Baby kann man sich erstmal von beiden Armen verabschieden. Eine Trage oder ein Tuch schaffen da ordentlich Freiraum, wenn man doch mal zu etwas kommen möchte. Marlon freundet sich gerade noch mit dem Tuch an und auch ich muss noch lernen, wie fest oder locker ich es binde bevor ich ihn rein setze. Hier heißt es auf jeden Fall Ruhe bewahren, denn je gestresster man selbst wird, desto weniger will das Kind in das Tuch gesteckt werden. Die Babytrage ist aktuell noch einen ticken zu groß und muss noch etwas warten, wir freuen uns aber schon, wenn wir hin und wieder auch mal ohne Kinderwagen unterwegs sein können. Babybjörn hat auch eine Ausführung für kleinere Babys, die Frage ist nur, wie lange man die Trage benutzen kann.

Kinderwagen

Ohne Kinderwagen kann man eigentlich schon nicht ‘überleben’, weil kleine Babys, die einfach nicht schlafen wollen hier endlich ihren Frieden finden. Marlon liebt es spazieren zu gehen und kann auch mal vier Stunden am Stück durchschlafen. Für unterwegs haben wir dann für alle Fälle noch etwas Milch und natürlich Windeln zum Wechseln dabei. Entschieden haben wir uns übrigens für den m/type Kinderwagen von anex. Das Besondere daran ist unter anderem der Babyaufsatz, der im Gegensatz zu den meisten anderen Kinderwägen bananenförmig gebogen ist und auf dem Boden wunderbar als Ersatzwippe für unterwegs dient. Über den Kinderwagen werde ich euch noch in einem separaten Beitrag ausführlich berichten.

In unserem Kinderwagen liegt übrigens noch ein wunderschön, warmer Lammfellsack. Darin schwitzt und friert er nicht und hat einen besseren Halt in der riesigen Kinderwagenschale.

1. Baby Beistellbett / 2. roommate Mobile ‘Star’ / 3. Babywippe Charlie Crane / 4. Babynest kleiner Träumling / 5. Nobodinoz Babyschlafsack / 6. Philips AVENT Video Babyphone / 7. Studio Romeo Babytragetuch ‘Boho’
8. anex m/type ‘Rhino’ Kinderwagen / 9. Babybjörn Babytrage One Air

Baby Erstausstattung

– Beistellbett
– Babynestchen
– Leichte Decke
– Schlafsack
– Spucktücher
– Babywippe
– Spieluhr
– Babytrage
– Babytragetuch
– Babyphone

Baby SOS-Hilfsmittel

– Schnuller
– Sab Simplex
– Pucktuch
– Windsalbe
– Tonie Box
– Der kleine Finger

Hat Marlon nach dem Essen mit Bauchschmerzen und Blähungen zu kämpfen, kann es vor allem Nachts sehr anstrengend werden. Der Fliegergriff hilft bei uns kaum. Dafür 20 Tropfen sab simplex vor jeder Mahlzeit und eine Bauchmassage (im Uhrzeigersinn) mit der Scio Windsalbe, die Kümmelöl gegen Verdauungsbeschwerden enthält. Oft hilft es ihm außerdem, wenn wir öfter abzusetzen, um ein Bäuerchen zu machen oder ihn gerade auf unseren Schoß zu legen. So können wir seine Beine ebenfalls im Uhrzeigersinn um den Bauch drehen und unangenehme Blähungen ‘vertreiben’.

1. Scio Tamany Windsalbe / 2. Mini Indians Muslin Swaddle / 3. sab simplex
4. Philips AVENT ultra air Schnuller / 5. Toniebox

Ist er quengelig und aufgebracht helfen uns als SOS-Notlösung außerdem die Philips AVENT ultra air Schnuller. Mittlerweile kann er den Schnuller ganz gut selbst koordinieren, also festhalten und ausspucken, wenn er genug davon hat. Wir haben nichts gegen einen Schnuller, sind aber wirklich froh, dass er ihn nur zum Beruhigen braucht und sonst auch gut ohne auskommt. Hilft auch kein Schnuller mehr haben wir von Lukas Freund den Trick mit dem kleinen Finger gelernt. Mit dem Nagel nach unten um Mund lässt er sich mit einem unserer kleinen Finger wunderbar beruhigen. Vor allem im Krankenhaus hat es ihm sehr bei all seinen Zugängen, Blutabnahmen etc. geholfen.

Oft helfen auch Kleinigkeiten wie pucken oder jede Menge kuscheln, im Kinderwagen spazieren gehen, die Spieluhr und natürlich Körper Kontakt. An Videos mit Geräuschen wie dem Staubsauger, dem Föhn oder anderem ‘Lärm’ möchte ich ihn nicht gewöhnen, wenn möglich. Stattdessen läuft bei uns die Toniebox rauf und runter. Am besten entspannen kann Marlon beim Dschungelbuch, dem kleinen Prinzen und gute Nacht Geschichten mit der kleinen Maus. Das Schöne daran: er gewöhnt sich tagsüber an Geräusche im Hintergrund und ich kann bei den Erzählungen besser arbeiten.

Bald gibt es für euch auch einen Mama Erstausstattung Beitrag, also schaut demnächst unbedingt wieder auf meinem Blog vorbei! 🙂

*Dieser Beitrag enthält Werbung durch Produktplatzierungen und ist in keinerlei Kooperation zu den genannten Online Anbietern entstanden.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren: